Mohamed Khalifa - Pionier der alternativen Heilkunde

Mohamed Khalifa - Pionier der alternativen Heilkunde

Alternative Heilmethoden: Wenn die Schulmedizin alleine nicht mehr weiter hilft

Die Nachfrage nach alternativen Heilmethoden ist so groß wie nie: Immer mehr Menschen vertrauen auf alternative Verfahren, um sich von ihren Beschwerden zu befreien. Die Möglichkeiten zur Behandlung sind vielfältig – von traditioneller chinesischer Medizin über Homöopathie, Biofeedback und Akupunktur bis hin zur Manuellen Medizin. Die Erfolge scheinen den Verfechtern recht zu geben: Besonders chronische Schmerzen, die auf schulmedizinische Behandlung nicht ansprechen, konnten durch alternative Verfahren stark gelindert, wenn nicht sogar geheilt werden. Kritiker lassen sich dadurch jedoch nicht besänftigen und sprechen alternativen Methoden per se jede Wirksamkeit ab. Im Gegensatz zur Schulmedizin macht die Alternativmedizin aber keinerlei Anstalten, die alleinige Weisheit für sich gepachtet zu haben. Ganz im Gegenteil: Alternative Heilmethoden verstehen sich im Regelfall als sinnvolle Ergänzung zu anderen Therapieformen, nicht als Ersatz. Besonders bei schweren Krankheiten, beispielsweise Systemerkrankungen, ist diese Unterscheidung von immenser Bedeutung. Bei leichteren Krankheitsformen – speziell, wenn es sich um Einschränkungen des Bewegungsapparates handelt – können jedoch alternative Methoden alleine schon zielführend sein.

Mohamed Khalifa – ohne Tabletten und Skalpell zum Erfolg

Mohamed Khalifa gilt als Pionier der alternativen Heilkunde. Der gebürtige Ägypter blickt mittlerweile auf eine Reihe prominenter Klienten zurück, die sich von ihm behandeln ließen – darunter auch Sportlegenden wie Steffi Graf, Boris Becker und Roger Federer. Mohamed Khalifa behandelt nach der Maxime, dass eine Operation alleine den Patienten oft nicht heilen kann: Die tatsächliche Ursache einer Verletzung bleibt in vielen Fällen unentdeckt, das Gleichgewicht des menschlichen Körpers bleibt weiterhin gestört und die Wahrscheinlichkeit für Folgeschäden ist hoch.




Anzeige

Mohamed Khalifa geht einen anderen Weg als viele seiner Berufskollegen, und das seit mittlerweile 40 Jahren. Seiner Devise nach soll nicht die Verletzung selbst geheilt werden, sondern es gilt, einen normalen Bewegungsablauf wiederherzustellen. Durch gezielten Druck löst Mohamed Khalifa die Selbstheilungskräfet des Körpers aus, wodurch sich das gesamte System regenerieren kann. Zum Wirkbereich von Mohamed Khalifa zählen selbst schwerwiegende Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates; zwischenzeitlich hat Mohamed Khalifa sich ausschließlich auf akute Knieverletzungen, Funktionsstörungen und Sprunggelenksverletzungen spezialisiert. Selbst gerissene Kreuzbänder können auf diese Weise von Mohamed Khalifa geheilt werden, indem ein Nachwachsen der kaputten Strukturen ermöglicht wird. Diese Regenerationstherapie nach Mohamed Khalifa wirkt bei den meisten Patienten innerhalb einer einzigen Sitzung – die Heilung wirkt zwar über mehrere Wochen nach, ist dann aber vollständig und dauerhaft. Eine aktuelle Studie, die in Zusammenarbeit mit Fachpersonal der medizinischen Universitäten Wien, Graz, Salzburg und Frankfurt durchgeführt wird, soll der empirische Beweis für die Wirksamkeit der Regenerationstherapie nach Mohamed Khalifa erbracht werden.

„Mohamed Khalifa: Heilen nur mit den Händen“

2001 erschien in Zusammenarbeit mit Gisbert Niederführ das erste Buch von Mohammed Khalifa, das die Grundzüge seiner Regenerationsmethode erläutert. Das Buch besticht durch praxisnahe Erfahrungen, beschreibt Fälle aus dem therapeutischen Alltag von Mohamed Khalifa und spart auch nicht mit selbstkritischen Anmerkungen.

Mohamed Khalifa: Heilen nur mit den Händen

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS
Mohamed Khalifa - Heilen nur mit den Händen Mohamed Khalifa – Heilen nur mit den Händen
€ 14,32 *

* inkl. MwSt. | am 29.08.2016 um 22:34 Uhr aktualisiert

„Heilen statt reparieren. Wie Mohamed Khalifa Bänder wieder wachsen lässt“

2010 erschien – erneut unter Mitarbeit von Gisbert Niederführ – ein weiteres Buch, das die Arbeitsweise von Mohamed Khalifa beleuchtet. In „Heilen statt reparieren. Wie Mohamed Khalifa Bänder wieder wachsen lässt“ beschreibt Niederführ die Grundprinzipen, auf denen die Heilmethode von Mohamed Khalifa fußt. Eine Vielzahl an Fakten liefert Erklärungsansätze und bindet auch die wissenschaftliche Studie mit ein, die sich mit der „Regenerationstherapie nach Mohamed Khalifa“ beschäftigt.

Heilen statt reparieren: Wie Mohamed Khalifa Bänder wieder wachsen lässt

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS
Heilen statt reparieren: Wie Mohamed Khalifa Bänder wieder heilen lässt Heilen statt reparieren: Wie Mohamed Khalifa Bänder wieder heilen lässt
€ 16,80 *

* inkl. MwSt. | am 29.08.2016 um 21:14 Uhr aktualisiert

Beide Bücher über Mohamed Khalifa sind in gut sortierten Buchläden und bei Onlinehändlern – wie beispielsweise amazon.de – zu finden. „Mohamed Khalifa: Heilen nur mit den Händen“ ist wahlweise als broschiertes Buch oder ebook erhältlich, „Heilen statt reparieren. Wie Mohamed Khalifa Bänder wieder wachsen lässt“ gegenwärtig nur als broschiertes Buch.

Ein Beispiel aus der Praxis: Wie Mohammed Khalifa den Kreuzbandriss von Markus Miller behandelte

Mohamed Khalifa selbst spricht nie über seine prominenten Klienten – die Klienten hingegen berichten gerne von Mohamed Khalifa.
Zum stetig wachsenden Klientenstamm von Mohamed Khalifa zählen – neben „Menschen wie du und ich“ – auch viele Spitzensportler und Athleten. Ein berühmter Fall der jüngsten Geschichte ist Markus Miller.

Markus Miller ist ist Torwart beim deutschen Bundesligist Karlsruher SC. Im Jahr 2007 hatte er sich beim 0:0 Spiel gegen den Gegner Rostock einen schmerzhaften Riss im hinteren Kreuzband zugezogen. Entgegen der Ratschläge von Teamkollegen und Vereinsarzt beschloss Markus Miller, den Kreuzbandriss nicht operieren zu lassen. Die Gründe liegen auf der Hand: Operationen im Kniebereich ziehen eine lange Phase der Rekonvaleszenz nach sich. Miller wäre, so die vorsichtigen Schätzungen, für mindestens ein halbes Jahr auf dem Platz ausgefallen – für den Ausnahmesportler eine undenkbare Vorstellung. Aus diesem Grund entschied er sich, der Regenerationstherapie von Mohamed Khalifa eine Chance zu geben. Gegen die ausdrückliche Empfehlung des Vereinsarztes begab sich Miller ins österreichische Hallein, wo Mohamed Khalifa seine Praxis angesiedelt hat. Die alternative Behandlungsmethode zeigte alsbald ihre Wirkung und verblüffte nicht nur Miller selbst, sondern auch seine Freunde und die viele Skeptiker im Kader. Miller selbst sagte in einem Interview: „Ich bin in die Praxis von Mohamed Khalifa gehumpelt – nach der Behandlung konnte ich hinaus joggen.“
Nach weniger als drei Monaten konnte Markus Miller ein erstes Resümee ziehen: Seinem Knie gehe es prächtig, ließ er gegenüber der deutschen Presse verlauten, die Schmerzen seien Vergangenheit und seine Bewegungsfreiheit beinahe vollständig wiederhergestellt.

Persönliche Erfahrungsberichte:

Weitere Informationen:


Kommentar schreiben


Ein Kommentar

Hallo,

dass ist ja nicht zu glauben, was hier geschrieben wurde. Das ist ja fast wie hand auflegen.
Man hört aber allgemein, das die Alternative Heilmethoden z.Bs. die Selbstheilung des Körpers große Erfolg zeigt.

Ich selber nutze auch die Möglichkeit der Selbstheilung siehe beigefügten Link:
http://www.trainingslager24.eu/index.php/mental-leistungssteigerung-schlaf/spitzenleistungen-durch-gesunden-schlaf.html

Mehr Informationen erhalten per EMail oder auf meiner Webseite.

Mit fitten Grüßen aus Unterfranken
Erwin Häcker

Lesen Sie weiter:
Krücken? – Nein, es heißt Gehhilfen!
Krücken? – Nein, es heißt Gehhilfen!

Nachdem ich mir das erste Mal das Knie verdreht hatte und infolgedessen in Behandlung war, wurden mir vom Arzt ein...

Schließen